“Wir hören
        voneinander”

Gut zu wissen

Hörsturz:


In Deutschland verlieren jährlich über 15.000 Menschen plötzlich das Hörvermögen. Meistens ist der Hörverlust auf ein Ohr beschränkt und wird Hörsturz genannt. Oft wird er von Ohrgeräuschen (Tinnitus) begleitet, in seltenen Fällen auch von Schwindelgefühl und Ohrdruck. Über die Ursachen herrscht noch Unklarheit, aber man geht davon aus, dass die Blutversorgung im Innenohr gestört ist und dadurch die Hörzellen nicht mehr funktionieren. Aber auch seelische Ursachen und Stress werden ebenso in Betracht gezogen wie bestimmte Viren, die Hör- und Gleichgewichtsnerven befallen. Für weitergehende Informationen zu diesem Thema stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Hals-Nasen-Ohernarzt. IM AKUTFALL SOFORT DEN HNO-ARZT AUFSUCHEN!

Morbus Menière:


Diese nach dem französischen Arzt Prosper Menière benannte Erkrankung des Innenohrs ist gekennzeichnet durch sogenannte Drehschwindelanfälle der Betroffenen. Die Anfälle sind mit Schwerhörigkeit und Ohrgeräuschen auf einem Ohr verbunden, bisweilen auch mit Übelkeit bis zum Erbrechen und Ohrdruck. Auch hier sind die genauen Ursachen noch nicht bekannt. Stoffwechselerkrankungen und Störungen des Hormonhaushalts werden ebenso in Betracht gezogen wie Stress, seelische Faktoren und Kreislaufstörungen. Für weitergehende Informationen zu diesem Thema stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Hals-Nasen-Ohernarzt. IM AKUTFALL: legen Sie sich hin und lassen Sie sich nicht transportieren. nehmen Sie Medikamente gegen Übelkeit und Schwindel ein. (Diese sollten Sie als Betroffener immer dabeihaben) Tragen Sie immer eine "Menière-Karte" bei sich. Diese informiert Ihre Helfer über die Symptome Ihrer Krankheit und was zu tun ist.

Tinnitus:


In unserer von Stress gezeichneten Welt müssen immer mehr Menschen feststellen, dass sie unter Ohrgeräuschen oder Ohrensausen (TINNITUS) leiden. Wahrscheinlich jeder vierte hat dieses Phänomen schon einmal erlebt. Zum Glück für die Meisten nur vorüber- gehend. Rauschen, Pfeifen, Zischen oder Summen sind nur einige Beispiele der Geräusche. Aber alle haben, bis auf wenige seltene Ausnahmen, eins gemein: nur der Betroffene kann diese Geräusche hören. Man spricht hierbei vom subjektiven Tinnitus. Tinnitus ist keine Krankheit sondern vielmehr ein Symptom, vergleichbar mit dem Schmerz. Er ist ein Warnsignal dafür, dass wir uns irgendwo übernommen haben, physisch oder psychisch. Nicht das Symptom, sondern die Ursachen müssen behandelt werden. Darum ist eine umgehende Diagnostik sehr wichtig. Für weitergehende Informationen zu diesem Thema stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Hals-Nasen-Ohernarzt.

So testet man heute

31.07.2018

Mit BeFlex von Bernafon gibt es endlich eine Lösung, mit der Sie sicher das richtige Hörgerät finden. Denn Sie testen mehrere Geräteklassen gleichzeitig und nicht wie bisher üblich nacheinander. Das ist wichtig, da unser akustisches Gedächtnis Höreindrücke nur vergleichen kann, wenn sie zeitlich unmittelbar zusammen liegen. Schnell werden Sie wissen, welcher Klang wirklich zu Ihrem Leben passt.

Mehr hierzu

MOOD 16 G5 von Audio-Service

31.07.2018

Das Mood G5 begeistert durch Ästhetik und Technikausstattung. Ausgestattet mit allen Features der Technikgeneration G5 besticht es durch brillanten Klang und uneingeschränkten Hörkomfort. Durch den SpatialSpot in Tech Level 16 ist es ohne Anstrengung möglich ein Gespräch zu führen und trotzdem alles um sich herum mitzubekommen.

Mehr hierzu

TESTEN SIE JETZT: DAS ERSTE SELBSTLERNENDE HÖRGERÄT: WIDEX EVOKE

31.07.2018

DAS ERSTE HÖRGERÄT MIT MACHINE LEARNING TECHNOLOGY:
Entdecken Sie die Premium-Hörgeräteserie Widex Evoke – erhältlich in unterschiedlichen Modellen und vier Technologiestufen.

Mehr hierzu

Automatische Hörsysteme ohne Zuzahlung?

05.09.2016

Wir machen's möglich, testen Sie das neue Widex Daily 30, es ist in vier attraktiven Modellen und eleganten Farben erhältlich. Alle Modelle verfügen bis auf wenige modellspezifische Ausnahmen über die gleiche technologische Ausstattung. Die Auswahl der Bauform ist abhängig von individuellen anatomischen Voraussetzungen des Ohrs bzw. des Gehörgangs und von Ihrem individuellen Hörvermögen. Wir beräten Sie fachkundig bei der Auswahl eines für Sie geeigneten Modells.

Mehr hierzu

ReSound Smart™ für die Apple Watch

05.09.2016

Kontrollieren Sie die smartesten Hörsysteme direkt von Ihrem Handgelenk

Mehr hierzu